Versöhnungssex mit dem Ex FreundVerdammt, war ich sauer. Da habe ich alles für meinen Freund, getan. Und was macht dieser Schuft: Er betrügt mich. Ich habe es an dem Nachmittag spitz gekriegt, als ich früher von der Arbeit nach Hause kam. Schon in der Diele hörte ich leises Stöhnen. Ich schlich mich an. Die Tür stand offen, ich konnte alles genau sehen. David lag nackt mit geschlossenen Augen auf der Couch. Mit dem Rücken zu mir hockte eine vollbusige Schlampe auf seinem Schwanz, ritt ihn wie verrückt. Und David feuerte dieses Luder auch noch an. Fick mich, fick mich, du bist so gut, schrie er keuchend und knetete dabei ihre dicken Titten. Ich stand wie versteinert da. Die 2 bemerkten mich in ihrem wilden Sexrausch überhaupt nicht. Bis ich mich neben den 2 aufbaute und David anschrie: Du Mistkerl, verpisst euch aus meiner Wohnung.

 

Und lass dich hier nie mehr blicken. Drei Tage vergingen. Kein Lebenszeichen von David. Immer wieder fragte ich mich: Warum hat er mich betrogen? War ich ihm nicht mehr gut genug ? Okay, wir waren schon zwei Jahre zusammen. Und in letzter Zeit hatte es mit dem Sex ein bisschen nachgelassen. Früher war kein Tag vergangen, ohne dass David mir die Seele aus dem Leib gepoppt hatte. Jetzt beschränkte sich unser Sexleben auf zwei Nummern pro Woche. Und die waren ziemlich langweilig. Aber ich bin nicht der Typ Frau, die nach nem Tiefschlag liegen bleibt und jammernd nach Mama ruft. Ich beschloss zu kämpfen. Schließlich liebte ich ihn noch, und sein Ausrutscher war vielleicht eine verlorene Schlacht, aber der Liebes Krieg war noch lange nicht verloren. Ein Plan musste her. Aber was für einer? Ich blätterte in einem Versandhaus Katalog.

 

Da fiel mir ein Sitzmöbel ins Auge. Ein Sessel zum Aufblasen. Ich hatte schon mal in so einem Ding gesessen. Es passt sich wunderbar der Körperform an. Und wenn man sich drauf bewegt, dann schaukelt er herrlich. Hey, dachte ich, das könnte genau das Teil sein, mit dem ich David seine Fremdgeh Flausen austreiben könnte. Ich bestellte den Sessel noch an selbem Abend. Schon zwei Tage später wurde er geliefert. Ich blies ihn sofort auf, saß Probe. Geil, ein Feeling wie auf einer Liebesschaukel. Das müsste auch David gefallen. Auf dem Sessel griff ich zum Handy, rief ihn an. Hi, sagte ich mit gespielter Coolness. Ich möchte mit dir sprechen. Können wir uns morgen irgendwo treffen ? Herzklopfend wartete ich auf seine Antwort, die nach einem Augenblick der überraschten Stille kam.

 

Klar doch, Schatz, jubelte er förmlich. Morgen Mittag in der Eisdiele ? Bingo, die Sache war geritzt! Ich war dermaßen in Hochstimmung, dass ich mir mit der Hand im Höschen auf meinem Schaukel Sessel einen herrlichen Klitty Streichel Orgasmus verschaffte. Sorry, aber das musste einfach sein! Am nächsten Morgen begann ich in aller Frühe mit den Vorbereitungen. Erst badete ich in duftendem Sandelholz Öl, rasierte mir danach Muschi und Achselhöhlen blank, schminkte mich dezent, aber nicht aufdringlich. Ich streifte einen hauchdünnen, durchsichtigen Slip über, ließ den BH weg. Die Natur hat mich mit schönen, festen Brüsten ausgestattet, warum sollte ich sie verhüllen. Als Outfit wählte ich eine ultra kurze hautenge Jeans und ein orangefarbenes weites Top.

 

Dann das Date. Davids Augen blitzten freudig auf, als er mich sah. Er flog in meine Arme. Dabei pieksten mich die Dornen der roten Rose, die er mir mitgebracht hatte. Aber das spürte ich kaum. Ich genoss seine Zunge, die tief in meinem Mund wirbelte. Und die wohlige Hitze, die dabei meinen Körper durchströmte und meine Nippel hart werden ließ. Davids Seitensprung kümmerte mich schon nicht mehr. Ich hatte seine Entschuldigung angenommen und seiner Erklärung geglaubt, dass ihn unser etwas eingeschlafenes Sexleben in die Arme der anderen getrieben hatte. Mit der Tussi hatte er drei Tage nach unserer Trennung Schluss gemacht, weil er beim Sex mit ihr immer an mich denken musste. Meine Muschi brennt wie Feuer, flüsterte ich David versaut ins Ohr.

 

Sie sehnt sich nach deinem Schwanz. Meine Worte schienen ihn anzutörnen, denn die Beule in seiner engen Jeans wurde dicker, und seine Stimme klang kehlig. Dann lass uns schnell zu dir gehen, sonst sprengt mein Dicker noch meine Hose, grinste er. Wir fuhren zu mir. Ich stieg vor David die Treppen zu Wohnung hoch. Er tätschelte meine Pobacken. Kannst es nicht abwarten, was? Warte mal auf meine Überraschung, rief ich ihm zu, zog ihn ins Wohnzimmer und ließ mich auf meinen neuen Sessel fallen. Hier will ich mit dir Ficken, lächelte ich David herausfordernd an. Statt einer Antwort holte er sein bestes Stück aus der Hose und bot ihn mir zur mündlichen Begrüßung an. Ich ging sofort zum Oralsex Angriff über, saugte an seiner Stange, bis sie prall und dick meinen Mund ausfüllte.

 

Gleichzeitig schaffte ich es, mich meiner Kleider zu entledigen. Dann spürte ich zum ersten Mal, wie meine heiße Haut mit dem flexiblen Plastik des Sessels in Berührung kam. Es war ein herrliches Gefühl! Total erregt verstärkte ich meine Lutsch Aktiväten, spürte wie mein Liebessaft aus meiner Vagina auf den Sessel floss und für ein geiles Gleit Feeling unter meinem Knackpo sorgte. Komm lass mich deine Muschi küssen, forderte David mich auf. Jaaa, schleck meine Möse aus, stöhnte ich und bettete meinen Hintern auf die Sessellehne, während mein Kopf vom Sitz nach unten hing. Das Blut schoss mir ins Gehirn, pulsierte heiß in meinem Kopf, als David meine Spalte mit seinen heißen Lippen umschloss und mit gieriger Leidenschaft saugte und schleckte. Jaaa, das ist so geil, schrie ich wie in Trance, als ein gewaltiger Orgasmus meinen Körper wie ein Bitz durchzuckte.

 

Aber ich hatte noch lange nicht genug. Ich will deinen Schwanz in mir spüren, stöhnte ich hemmungslos wie nie zuvor. David nahm mich von hinten, während ich auf dem Sessel kniete. Er drang mit einem wilden Lustschrei in mein gut geöltes Döschen ein. Ich zuckte unter seinen harten Sex Stößen, und der geile Feder Effekt des Sessels brachte meinen ganzer Körper zum Vibrieren. Ich explodierte schon wieder in einem herrlichen Höhepunkt, war in Ekstase völlig von Sinnen. Aber David gönnte mir keine Pause. Immer wieder stimulierte er mich zum Stellungswechsel, nahm mich in so gewagten Positionen, dass ich bald nicht mehr wusste, wo oben oder unten war. Und der Sessel war bald so klitschenass von meinen Säften, dass ich darauf hin und herrutschte wie auf einer eingeölten Gummimatte.

 

Es war einfach fantastisch und gipfelte in einem lustgeilen Finale, als sich seine Rakete in einem Wahnsinns Orgasmus entlud und seine Sahne wie ein Wasserfall auf meinen überhitzten Körper sprudelte. Es war die geilste Sexnacht unserer gesamten Beziehung. David verströmte sein Sperma literweise, und ich bin so oft gekommen, dass ich zum Zählen meiner Höhepunkte einen Taschenrechner gebraucht hätte. Und das Allerbeste: Seit unserem Versöhnungs Sex läuft es bei uns wieder sensationell. Kein Tag vergeht, ohne dass wir Bumsen wie die Karnickel. Meine Öffnungen fühlen sich an den ganzen Tag an wie ausgehöhlt, aber genau das macht mich schon wieder geil auf Davids Schwanz und unsere nächste Nummer auf dem aufblasbaren Schaukel Sessel.

Empfehlen: 

Bezogene Beiträge:

5 Komentare

  1. ... schrieb am

    wow nicht schlecht 🙂

  2. porno schrieb am

    ich bin sofort gekommen

  3. marco schrieb am

    wow ich bin ebend gekommen,meine sahne spritze in hohen bogen auf meine maus

  4. barbara könig schrieb am

    Ein gut gelungener Beitrag. Hier gibt es viele interessante Dinge zu sehen, hat mich zum langen Stöbern verführt.

  5. roland schrieb am

    boah, dass is mal ne geile nummer. in meiner hose machts sich einer gerade breit. gut dass meine freundin in paar minuten heimkommt. . .

Deine Meinung zu dieser Geschichte ?





Kommentartext:


Bitte beachten Sie: Die Kommentare werden moderiert und vor der Veröffentlichung überprüft, dies kann die Ausgabe etwas verzögern.