Sex beim VorstellungsgesprächAufgrund von Insolvenz musste mich mein ehemaliger Arbeitgeber entlassen. Ich war mit Leidenschaft Sekretärin und wollte so schnell wie möglich eine neue Arbeitsstelle finden. So studierte ich jeden Morgen die Jobanzeigen in der Zeitung und hatte Glück. Ganz in der Nähe wurde eine Sekretärin mit Erfahrung gesucht. Meine Bewerbungsunterlagen machte ich sofort fertig und schickte sie erwartungsvoll los. Es dauerte zwei Wochen, bevor ich eine Antwort bekam. Meine Chancen auf diesen äußerst anspruchsvollen Arbeitsplatz rechnete ich mir aufgrund der langen Wartezeit sehr gering aus. Trotzdem machte ich mich für das Vorstellungsgespräch sehr schick. Ich duschte mich ausgiebig, rasierte meinen Intimbereich. Das warme Wasser lief mir über meine Brüste und ich verspürte ein Gefühl es mir selber zu besorgen.

 

Leider war die Zeit zu knapp und ich musste mich beeilen. Ich zog mir einen schwarzen String und BH an und darüber wählte ich einen Minirock und eine Bluse. Da es kühl war, entschloss ich mich halterlose Strümpfe anzuziehen. Meine High Heels ließen mein Vorstellungsbild perfekt wirken. Auch auf den Weg zum Vorstellungsgespräch verspürte ich ein Gefühl der Geilheit. Immer wieder packte ich mir während der Autofahrt zwischen meine Beine und streichelte mir meine frisch rasierte Vagina. An der Rezeption saß eine junge Dame, die sehr nett war und mir den Weg zu meinem Vorstellungsgespräch wies. Außerdem zeigte sie mir den Weg zum Fahrstuhl mit dem Ich in die 3. Etage fahren musste. Im Fahrstuhl war es sehr warm. Ich betrachte mich in dem Spiegel und war mit meinem Erscheinungsbild sehr zufrieden. Ich lehnte mich mit dem Rücken an die Fahrstuhlwand und schob mein Röckchen hoch. Ich hatte große Lust mir meinen String an die Seite zu schieben und mich selber zu fingern. Dann ging die Fahrstuhltür auf und verlegen schob ich mein Rock herunter.

 

Eine Dame brachte mich in ein großes Büro und ich sollte es mir in einem Sessel bequem machen. Sie bot mir Kaffee und Wasser an, was ich dankend ablehnte. Ich legte mir meine Unterlagen zurecht und schon im nächsten Augenblick öffnete sich die Tür und ein junger gut aussehender Mann begrüsste mich und setzte sich anschließend an seinen Schreibtisch. Anders wie erwartet stellte er mir viele Fragen über mein Privatleben. Bei der Aufforderung ihm meine Unterlagen zu geben, sah ich, wie er mir auf meinen Busen schaute und ihn diesen Anblick sehr erregte. Ich setzte mich wieder auf meinen Sessel und statt die Beine Übereinader zuschlagen spreizte ich sie ein wenig auseinader. Damit bot ich ihm einen geheimnisvollen Blick unter meinen Rock. Außerdem öffnete ich zwei Knöpfe meiner Bluse. Mein Busen wölbte sich unter der engen Bluse. Meine Nippel wurden stramm und ich war geil ohne Ende. Als er seinen Blick von meinen Unterlagen erhob, fiel dieser auf meinen Lustspalt. Professionell, wie er war, sprach er weiterhin mit mir und über meine vergangenen Arbeitsjahre.

 

Ich erzählte ihm von Erfahrungen und zog geschickt dabei meinen Rock höher. Dabei rutschte ich ein wenig tiefer in den Sessel, um ihm den vollen Blick auf meine kleine rasierte und geile Vagina zu gewähren. Die ganze Situation hatte ihn geiler gemacht wie vermutet. Er machte den Reißverschluss seiner Hose auf und holte seinen mittlerweile festen und großen Schwanz raus. Gleichmäßig und langsam rieb er an seinen Schwanz und es bildeten sich Lusttröpfchen. Ich verspürte die Lust gefickt zu werden. Ich war geil auf diesen geilen und großen Schwanz in meiner feuchten Votze. Ich wollte ihn spüren aber so einfach wollte ich es ihm nicht machen. Ich schob meinen Rock nun ganz nach oben und meinen kleinen engen String an die Seite. Langsam rieb ich mir mit zwei Fingern leicht an meiner Klitoris. Mit der anderen Hand streichelte ich mir meine Brüste. Er beobachtet mich dabei ganz genau und seine wichsenden Bewegungen wurden fester und schneller. Es gefiel ihm was ich ihn bot und deswegen schob ich mir langsam meinen Zeigefinger in meine Votze und fing vor lauter Geilheit an zu stöhnen.

 

Dann hielt ihn nichts mehr auf seinen Sessel. Mit seinem Schwanz in der Hand kam er wichsend auf mich zu. Er beugte sich und machte Anstalt meine Möse zu lecken. Doch ich ließ ihn nicht ran, umso geiler wurde er. Immer wieder rieb er sich seinen prallen Schwanz und beobachtete mich, wie ich es selber besorgte. In meiner Tasche war ein Dildo, den ich mir geschickt und schnell holte und langsam in meine Votze steckte. Nachdem ich ihn mir mehrmals in meine feuchte Möse gesteckt hatte, holte ich ihn raus und leckte ihn ab. Er flüsterte mir ins Ohr, dass ich ein geiles Stück wäre. Er wollte mich ficken, immer wieder hielt er seinen prallen Schwanz an meine feuchte Perle und stimulierte sie. Wieder schob ich mir meinen Dildo rein und besorgte es mir noch intensiver wie zuvor. Er stand auf, beobachte mich und zog sich seinen schwarzen Anzug aus, dabei rieb er immer wieder seinen Schwanz. Mittlerweile war er riesig und stramm. Er war sehr kräftig und schob gewaltsam meine Hand vom Dildo und hielt ihn selber fest. Dabei leckte er mir meine Möse und mit der anderen Hand packte er unter meine enge Bluse und massierte meine Nippel.

 

Ich stöhnte und mein Wunsch von seinem festen Schwanze gefickt zu werden wurde immer größer. Er entfernte den Dildo aus meiner Möse und befriedigte mich weiterhin mit seiner Zunge. Ich schrie ihn an, er solle mich endlich ficken. Doch er tat mir nicht den Gefallen. Er öffnete mir meine Bluse und zog diese und meine BH aus. Dann öffnete er meinen Rock und ich erhob mich vom Sessel und zog ihn mir mit meinen String aus. Nun hatte ich nur meine halterlosen Stümpfe und meine schwarzen High Heels an. Ich sagte zu ihm er solle sich in den Sessel setzten. Ich beugte ich mich über ihn und nahm seinen Schwanz in den Mund und leckte daran. Ich konnte gar nicht mehr aufhören. Es erregte mich total, ihn stöhnen zu hören. Ich leckte und saugte und schob mir seinen Schwanz immer wieder in meinen Mund. Er schmeckte mir und meine Berührungen mit dem Mund wurden intensiver. Er stöhnte sehr laut, es gefiel ihm. Dann hörte ich auf und stellte mich so vor ihn das sein Blick auf direkt auf meinen geilen Arsch fiel. Von hinten packte ich mir zwischen die Beine und fingerte mich im Stehen.

 

Er stand auf und er stellt sich dicht hinter mich. Seinen harten Schwanz rieb er an meinen Arsch. Fick mich, stöhnte ich wieder und wieder. Langsam schob er mich zu seinen Schreibtisch. Ich legte mich auf den Rücken und spreizte meine Beine damit ihn endlich spüren konnte. Er verwöhnte meine feuchte Perle, bis er endlich in mich eindrang. Ich war kurz vorm Explodieren. Ich umschloss seinen Körper mit meinen Armen und forderte intensive Stöße mit seinem Penis in meine enge Muschi. Nachdem er zwei Mal zugestossen hatte hörte er einfach auf und holte Schwanz wieder raus. Dabei lächelte er mich an. Er wusste ich war so geil auf seinen Schwanz. Dann legte er seine Hände unter meinen Arsch und hob somit mein Becken an. Beim anschließenden Eindringen spürte ich ihn noch tiefer und fester. Ich schrie vor Lust. Immer wieder stieß er zu und der Sex mit ihm raubte mir meinen Verstand. Noch nie in meinem Leben zuvor hatte mich ein so geiler Schwanz gefickt. Dann sagte er zu mir, dass er mich von hinten nehmen wollte. Ich hockte mich auf den Schreibtisch und er spreizte meine Beine.

 

Beim Eindringen zuckte ich vor zuckte ich vor Lust. Ich wollte ihn reiten und sagt ihm er solle sich wieder in den Sessel setzen. Mit meinem Rücken zu seinem Gesicht schob ich mir den harten Schwanz in meine Möse und riet ihn. Meine Bewegungen wurden härter und schneller. Dabei streichelte er mit einer Hand meine Pussy und mit der andern spielte er an meinen Brüsten. Ich spürte, dass sein Schwanz immer praller wurde er kurz vorm Abspritzen war. Also stand ich auf und nahm seinen Schwanz in den Mund. Er hielt mich an meinen Haaren fest und dann konnte er nichts anderes mehr als seinen geilen Saft in meinen Mund zu spritzen. Völlig erschöpft richtete er sich vom Sessel auf und ich setzte mich wieder. Er schob meine Beine auseinander und griff nach dem Dildo, der neben dem Sessel lag. Diesen schob er in meine Möse und besorgte es mir.Nebenbei leckte er mir meine Perle. Nach einigen Minuten erlebte ich einen Wahnsinns Orgasmus. Mein ganzer Körper zuckte ich schrie vor lauter Lust auf. Den Job habe ich leider nicht bekommen. Aber wir treffen uns regelmäßig und er gibt mir das was ich brauche.

Empfehlen: 

Bezogene Beiträge:

46 Komentare

  1. geiletittenbraut schrieb am

    nicht schlecht. könnte etwas ausführlicher sein…

  2. Juli.i schrieb am

    ganz OK..könnte meht Power rein..aber meine Fotze is’ geil..!

  3. gerald schrieb am

    so nee geile Bewerberin hätt ich auch mal gern

  4. Larissa schrieb am

    Ich bin jetzt ziemlich feucht… Geile Geschichte.

  5. Fritz schrieb am

    So wie es hier geschildert wird, kommt es in
    den meisten Chefetagen auch wirklich vor.
    Viele Chefs oder Vorgesetzte nutzen die an-
    gebotenen geilen Gelegenheiten aus. Viele
    junge geile Frauen bekommen so eine gute
    Anstellung. In der heutigen offenen Gesell-
    schaft gehört das Ficken zum guten Ton.
    Wie heißt es so schön, man ist nur einmal
    jung und die hier geschilderte Personen nutzen die schönste Sache der Welt für sich
    aus.

  6. SEXLUDER schrieb am

    ohhhhh goootttt gib es mir AAAHHHHHHHHHHHHHHHHHHH

  7. Verfasserin der Geschichte schrieb am

    Vielen Dank für die netten Beurteilungen!!!

  8. lisa schrieb am

    Ich bin gerade sooo geil muss mir direkt ein fingern
    aaaaah
    soooo ein vorstellungsgespräch will ich auch

  9. sebbo schrieb am

    lisa, melde dich bei mir wir sehen was wir da machen können 😉

  10. thomas schrieb am

    ihr könnt euch gerne bei mir vorstellen! 😀
    bin sowas von geil geworden bei der geschichte! 😉

  11. lallaaaaa schrieb am

    yeeeaahhh ist das geeeeil 😮
    mein mushi ist gaaaanz feucht ..
    jez schreib ich auch bewerbungen 😀

    lg priya rai 🙂

  12. schwanz schrieb am

    leider ein paar rechtschreibfehler.

  13. sex bombe schrieb am

    Boa ich machs mir grade selber geiiiill.

  14. der-wahnsinn schrieb am

    leider lief mein vorstellungsgespräch anders. darf ich mich denn wieder vorstellen??

  15. tittentina schrieb am

    zu viele rechtschreibfehler aber sonst geil

  16. harald schrieb am

    richtig geil hab schön abgespritzt

  17. Versaute Nutte schrieb am

    OMG wie geil die Geschichte ist

  18. alex schrieb am

    Mein bestes Stück steht und ich w…., Jaaaaaa es kommt mir.

  19. fickaner schrieb am

    ich hab mir geraden einen runter gehilt und gleichzeitig zwei finger inden arsch getan ich wuerde so gern ficken und dann bekakt und bepisst werden ohh ja das war geil

  20. Wolkenkranich vögelt schrieb am

    oooooh
    ich bin ganz nass geworden
    so vorstellungsgespräche sind doch geil,

  21. Salacious schrieb am

    Konnte mir die Geschichte gut vor dem eigenen Auge vorstellen.

    An sich könntest du ein wenig ausführlicher schreiben und auf deine Rechtschreibung mehr achten.

    Aber deine Geschichte hat mir selber super gefallen !!!

    Nur schade irgendwie, dass sie den Job nicht bekommen hat 😀

  22. Saeah schrieb am

    oooh ich bin geil geworden. ich möchte auch mal so was machen .

  23. momo schrieb am

    wahnsinn es kribbelt durch mein Körper….

  24. Adonis schrieb am

    die geschichte ist echt geil..da will man gar nicht mehr aufhören zu wichsen:-)

  25. Lulu schrieb am

    Oh man ich bin feucht und mein freund hat michbeschprist! Voll geile geschichte!
    Schade das du den Job nicht bekommen hast!

  26. fickmichjetzt schrieb am

    oar ist die geschichte geil!
    steck mir gerade nen dildo in die fotze.! *o*

  27. Adonis schrieb am

    Geile Geschichte :)) hätte jetzt auch Lust eine Fremde Frau zu Ficken 😀

  28. Jacqueline schrieb am

    Sehr geile Geschichte ,auf so etwas hätte ich auch wohl lust 🙂 Bin selbst grade auf suche ( such aber ein ausbildungsplatz) und hab viele Vorstellungsgespräche aber so etwas ist bei mir noch nie vorgekommen ,hmm vieleicht bin ich einfach zu schüchtern 😀

  29. mirinda schrieb am

    cooles vorstellungsgespräch ich muss mich auch mal so knapp anziehen mal sehen ob es was wird hihihi 😮 😀 😉

  30. Alice schrieb am

    oh, ist das geil!!

  31. Loris schrieb am

    Dildo zum Vorstellungsgespräch ist schon gewöhnungsbedürftig, aber sonst eine klasse Geschichte.

  32. sexybitch999 schrieb am

    boor soo geil meine fotze war so nass der dildo is fast von aleine reingerutscht

  33. 123 schrieb am

    Sehr schön die Geschichte!

  34. manny schrieb am

    Geile Geschicht, mir einer Abgegangen und habe voll in meine Hose gespritzt, jetzt hab ich die Sauerei.

  35. steph4it schrieb am

    Eine geile Geschichte, die mehr verlangt und besonders mein Schwanz will mehr 😛

  36. hzui schrieb am

    geile story hab mir sofort einen runter gehohlt

  37. lola schrieb am

    ich hätte auch gerne so ein vorstellungs gespräch.. so ein fremder Schwanz in meiner Fotze wäre schon geil!

  38. Cath schrieb am

    mann, ist die geschichte geil. ich musste mir sofort meinen dildo in die möse stecken, sonst hätte ich das wahrscheilich nicht ausgehalten. aber gleich kommt zum glück mein freund und dann …

  39. Lilly schrieb am

    Omg,meine geile Fotze ist so was von feucht
    und heiß!Ich liebe es,MEHR!

  40. kapriz schrieb am

    Ich bin grade so feucht und erregt! Würde jetzt am liebsten so ein Vorstellungsgespräch haben und ein dicken fetten Schwanz der es mir besorgt. Geile geschichte !

  41. sonnenblume08152 schrieb am

    geeeeeeeil bin ca. 20000000000 Mal zum Orgasmus gekommen

  42. heißelady schrieb am

    Diese Geschichte ist ein Traum ! Ich hab es mir erstmal selber besorgt!:)

  43. Tobias Hölscher schrieb am

    mir gefällt`s ganz gut

  44. tittenluder schrieb am

    man geile geschichte meine fotze is so feucht

  45. heissesgirl schrieb am

    ich bin so feucht…ahhh…ich gehe jezt ins schlafzimmer und lass mich richtig geil von meinem freund ficken

  46. SEXYLUDER schrieb am

    geiiiil ich bin die ganze zeit am fingern ^^ ahhhh soo ein geiles vorstellungsgespräch will ich auch mal…

Deine Meinung zu dieser Geschichte ?





Kommentartext:


Bitte beachten Sie: Die Kommentare werden moderiert und vor der Veröffentlichung überprüft, dies kann die Ausgabe etwas verzögern.