Eine geile runde Schwänze ratenDienstag war fast immer Sporttag. Ich fuhr mit dem Fahrrad zu einer Freundin um mich mit ihr etwas sportlich zu betätigen. Wir machten Sport mal mehr oder mal weniger, tranken was und redeten. Mein Mann verbrachte in der Zeit mit ein paar Kumpels den Abend bei uns zu Hause. Nach dem Sport fuhr ich dann auch wieder zurück, begrüßte die Kumples meines Mannes und quatschte ein wenig mit und ging dann immer duschen. Mit dieser Ankündigung: “Ich geh dann mal duschen.” entfachte ich immer ein leuchten in den Augen der Männerrunde. Das lag sicherlich daran, dass sie sich vorstellten wie meine Hände meinen verschwitzten nackten Körper zärtlich einseiften. Anderseits auch darin das ich mich nach dem Duschen in heissen durchsichtigen Dessous wieder zu ihnen in die Männerrunde gesellte.

 

Man konnte wenn man wollte, meine schönen Rundungen bewundern. Am Anfang war ich immer ein wenig unsicher in meinen Bewegungen, aber mit der Zeit machte mir es nichts mehr aus. Im Gegenteil, ich genoss sogar die geilen Blicke. Es wurde dann immer noch etwas getrunken, erzählt, gelacht um sich dann zu verabschieden. Kurzes drücken zur Verabschiedung und natürlich um die männliche Erregung zu überprüfen. Sind dann alle weg haben mein Mann und ich noch geilen hemmungslosen Sex mit vielen schmutzigen Phantasien. Es war mal wieder Dienstags und ich machte mich auf zum Sport. Dort angekommen empfang mich meine Freundin gleich mit der Nachricht, dass das Sportzimmer noch nicht fertig wäre und wir heute etwas trinken. Wir tranken und erzählten und bemerkten gar nicht wie die Zeit vergeht. Es war schon halb 11 und ich machte mich auf den Rückweg. Es war ganz schön kalt und ich war auch etwas angetrunken. Ich freute mich schon auf die heiße Dusche und überlegte mir schon welches Teil ich danach anziehen könnte. Vielleicht das blaue, dass eigentlich viel zu gewagt war.

 

Meinem Mann gefiel es sehr, was auch kein Wunder war. Da es sehr transparent war, konnte man wirklich alles sehen. Obwohl ich darin wirklich rattenscharf aussah, traute ich mich bis jetzt noch nicht es so öffentlich anzuziehen. Zu Hause angekommen begrüßte ich alle Anwesenden mit einen kurzen festen drücken, so dass sie sicherlich meine harten Nippel spüren konnten. Mit meinem “Spruch” verabschiedete ich mich gleich zum duschen. Schnell war ich ausgezogen und hüpfte unter die heiße Dusche. Es fühlte sich herrlich an. Die Wärme durchlief meinen Körper. Meine Hände wanderten über meine Haut und massierten das Duschbad ein. Das erregte mich so, dass ich beschloss, dass kleine blaue heute anzuziehen. Schon der Gedanke daran löste in mir eine gewisse Geilheit aus. Ich trocknete mich nur wenig ab damit noch einige Wasserperlen über meinen Körper liefen. Den Hauch von etwas streifte ich mir gleich darüber. Im Flur am Spiegel vorbei, ein kurzer Blick darin, bestätigte die Meinung meines Mannes: Wirklich geil! Kurzer Zweifel wohin ich jetzt gehe. Bad oder Küche? Küche jetzt oder nie.

 

Direkt zum Kühlschrank mir ein Wasser holen. Wo eben noch laute Unterhaltung war, kehrte plötzlich Ruhe ein. Ich wusste das jetzt alle auf meinen geilen Arsch schauten, der durch Kleidchen durch schimmerte. Mein Glas war voll und nun musste ich mich umdrehen. Oh man, die Blicke fielen gleich auf meine nur leicht bedeckten Brüste. Ich stellte mich mit an die Kellerbar und trank genüsslich mein Wasser. Die Ruhe dauerte immer noch an, so verblüfft waren alle von meinem Auftritt. Meine Anfängliche Unsicherheit wich nun einer gewissen Überlegenheit. Meine Schönen knackigen Rundungen waren für jeden zu sehen, jedoch war es ihnen peinlich direkt hinzusehen. Die Blicke huschten immer nur darüber. Ich stand noch mal auf um ein neues Wasser zu holen und um den gierigen Blicken noch ein wenig Nahrung zu geben. Die Stimmung lockerte sich wieder auf und auf meinen Weg zurück zur Bar schaute ich in lüsterne Blicke die mich jetzt genauer musterten. So wurde jetzt ein wenig rumgealbert und getrunken und mich machte es ganz kribbelig so hier zu sitzen.

 

Noch kribbliger wurde mir als ich eine Hand an meinem Bein spürte, die langsam an meinem Schenkel hochglitt. Da mein Mann gerade die Getränke auffüllte, war mir klar das es nicht seine Hand sein konnte. Kurz irritiert aber nicht abgeneigt von dem geilen Gefühl öffnete ich ein wenig meine Beine. Die Hand erreichte nun meinen Venushügel und massierte diesen genüsslich. Ich war einen Orgasmus ziemlich nahe und ein leichtes Stöhnen huschte mir über die Lippen. Jeder bekam natürlich mit was ablief, ich redete mich damit heraus, dass ich dachte mein Mann war derjenige. Komisch seinen Schwanz würde ich erkennen aber seine Hand nicht, flunkerte ich. Alle waren anscheinend sehr geil, so dass sie dagegen wetteten. Im Nu waren meine Augen verbunden und mir wurde jetzt die Tragweite meines lockeren Spruches bewusst. Ich sollte nun den richtigen rausfinden und hatte irgendwie auch keine Hemmungen. Ich tastete mich nun heran und hatte gleich ein prächtiges Stück in der Hand, dass ich dann gleich ein wenig massierte.

 

So ging es die Runde rum und natürlich erkannte ich den Schwanz der mich immer fickte: den meines Mannes. Feucht war gar kein Ausdruck mehr für meine Muschi. Ich war so heiß das ich vorgab mich noch nicht entscheiden zu können. Es hatte auch keiner etwas dagegen das ich noch mal testete. Meinen Hände massierten jetzt wie wild die hart geformten Prachtstücke. Überall hörte ich es stöhnen, mal leiser mal lauter. Meinen Mann schob ich jetzt hinter mich und er verstand auch gleich was er da sollte. Mein Kleidchen wurde hoch geschoben und seine Zunge bohrte sich in meine kleine heiße Votze. Nun kannte meine Geilheit keine Grenzen mehr, so dass ich mir jetzt einer dieser geilen Schwänze in den Mund schob um kräftig daran zu saugen. Meinen Mann machte dieser Anblick so scharf, dass er mich jetzt von hinten durchfickte. Mein Negligee wurde mir noch höher geschoben und überall spürte ich Hände. Meinen Titten wurden jetzt ordentlich durchgeknetet und ich bearbeitete die harten Lustständer abwechselnd mit Hand und Mund. Ein erster Orgasmus durchströmte meinen Körper.

 

Ein zweiter folgte sogleich, als ich spürte wie der heisse Sperma Saft gegen meine wippenden Brüste spritzte. Im gleichen Augenblicke explodierte mein Mann in meiner heißen Lustgrotte. Überall Gestöhne und der warme Liebessaft lief mir überall über meinen fast nackten Körper. Ich richtete mich auf, nahm meinen Augenbinde ab und stand nun Nackt inmitten der geilen Männerrunde. Nun ein bisschen verlegen verabschiedete ich mich schnell nochmal unter die Dusche. Dort spülte ich den warmen Saft von meiner prickelnden Haut und war immer noch voll erregt. Beim abtrocknen hörte ich das Klappern der Tür und wusste das mein Schatz nun alleine war. Nackt lief ich zu ihm und drückte mich an seinem Körper. Na du kleine Schlampe hast wohl immer noch nicht genug, sagte er und drang sofort in mich ein. Die Erinnerungen vom Erlebten noch im Kopf bedurfte es nur ein paar heftiger Stöße bis wir gleichzeitig zum Höhepunkt kamen.

 

Autor der Geschichte: Jenny

Empfehlen: 

Bezogene Beiträge:

23 Komentare

  1. Roland Roos schrieb am

    Eine wirklich geile Story macht echt geil

  2. Peter schrieb am

    Das ist ja eine richtig geile Geschichte – leider niemand da, da musste ich es mir selber machen.

  3. sandra schrieb am

    hammer geil… auf jedenfall
    ich schreibe selbst auch und das hat mich noch ein bisschen mehr anstoß gegeben das ich mich doch nicht ganz so “lieb” ausdrücken muss
    Hut ab und top mein mann muss jetzt auch dran glauben 😉

  4. Chris38100 schrieb am

    Hallo Jenny, wirklich super heisse story. Mein Schwanz wurde steinhart und ich musste ihn wichsen.

  5. :.:.:.: schrieb am

    Hui..ich hab meiner Frau erstmal richtig das Hirn weggevögelt 😀

  6. Luzifer schrieb am

    Würde meinen Schwanz auch zur Verfügung stellen. Geile Story, leider keiner da, machs mir jetzt selber.

  7. rotehexe schrieb am

    bin so geil geworden beim lesen, dass ich es mir selbst besorgen muss, weil niemand da ist 🙁

  8. tagtraumrealist schrieb am

    echt heiße Story, regt mehr als meine Fantasie an.

  9. Joachim schrieb am

    Hi Jenny, tolle Geschichte, da wäre ich auch gerne dabei gewesen. Joachim

  10. DavidO.o schrieb am

    echt geil. bin grad immernoch fett am wichsen! mein schwanz ist schon ganz blau vor erregung! danke 😉 und wenn mein Freund kommt, dann fick ich ihn erstmal richtig ins Arschloch!

  11. Abcde schrieb am

    Ich bin voll Geil geworden 😉 Richtig Heiß.

  12. sandy schrieb am

    Die Geschichte zu lesen hat mich feucht gemacht und von sowas träumt wohl jede Frau mal!! Von drei oder vier Männer mal verwöhnt zu werden! Mein Mann wäre dafür! Richtig geile Sache!;-)

  13. Dagi schrieb am

    So etwas haben wir auch schon gemacht, nur dass mich derjenige, den ich erraten habe, entweder mit seinen Lippen und Fingern verwöhnen oder bis zum Höhepunkt ficken mußte. Geile Geschichte
    bussi Dagmar

  14. Christian schrieb am

    Supergeile Story, dreimal gelesen und jedesmal voll gewichst und abgespritzt!

  15. Jen schrieb am

    Geile Geschichte, man dann immer voll wichsen

  16. Manfred schrieb am

    Ja bei dieser geilen Story könnte ich auch einigemale voll abspritzen. finde diese Situation sehr erregend

  17. Nina schrieb am

    Ich bin echt richtig nass geworden bei der Story und werds mir jetzt gleich nochmal besorgen.

  18. Sandra schrieb am

    Geile Geschichte möchte dieses auch erleben von mehreren Männern Verwöhnt zu werden

  19. anna schrieb am

    richtig geil, so will ich auch unbedingt mal gefickt werden!

  20. Ally69 schrieb am

    echt super, hätt ich auch gerne mal.

  21. Nymphomaea schrieb am

    zu geil … würde mir auch gefallen

  22. joachim schrieb am

    es ist toll seiner Geilheit einmal freien Lauf zu lassen, einfach nur geniessen. Nina, Sandra u. Anna, alles ist möglich wenn ihr es wirklich wollt und zulässt. Eure Famtasien sind völlig normal und sicher würde es mir als Mann gefallen wenn Ihr meinen Lustspender so verwöhnen würdet wie die Frau in dieser Geschichte.

  23. Lusthammer schrieb am

    yeah hab auch bock auf sone party welche geilen säue machen mit ????

Deine Meinung zu dieser Geschichte ?





Kommentartext:


Bitte beachten Sie: Die Kommentare werden moderiert und vor der Veröffentlichung überprüft, dies kann die Ausgabe etwas verzögern.