Meine Lehrerin die geile AnalhureDie Abendschule ist nicht das, was jeder mit einer erotischen Erfahrung in Verbindung bringen würde. Die meiste Zeit hängt man über Büchern oder Texten mit Wissenschaftler Meinungen, weil man in der Schule nicht richtig aufpassen wollte. Aber tatsächlich fand ich in dieser Situation das, was viele ein Leben lang suchen. Den Sex meines Lebens. Unser Kurs begann stets um 16 Uhr, aber je nachdem, ob man im Nachhinein noch Aufräumdienst hatte, ging er manchmal bis spät in den Abend. Oder wie für mich an diesem Tag, ein wenig darüber hinaus. Der Kurs wurde von Maria unterrichtet einer vollbusigen Lehrerin, Anfang dreißig, mit langem blonden Haar und Sinn für Mode. Sie war streng aber nicht unsympathisch und irgendwie hatte ich das Gefühl, dass sie mich besser behandelt als die Anderen im Kurs. weiterlesen »

Eingetragen in: Analsex | Kommentare: Keine Kommentare

Sex mit dem Nachbar auf der WaschmaschineEs war ein heißer Tag im Sommer, ich lag in meinem Liegestuhl auf der Dachterrasse und hätte wahrscheinlich den ganzen Tag noch dort verbringen können, wenn da nicht die Pflichten einer Hausfrau währen. Zwar hatte ich die Wohnung heute Morgen schon auf Vordermann gebracht, aber die Buntwäsche wartete noch darauf, aus der Waschmaschine genommen und aufgehangen zu werden. Ich blickte auf die Uhr und beschloss nachzusehen, ob die Waschmaschine mittlerweile fertig mit dem Waschgang war. Also ging ich durch den sehr ruhigen Flur unseres vier Familienhauses hinunter in den Keller. Hier war es sehr angenehm kühl. Leider stellte ich fest, dass ich den Weg hier runter zu früh angetreten hatte, denn die Wäsche befand sich noch im Schleudergang. weiterlesen »

Eingetragen in: Hetero | Kommentare: Ein Kommentar

Freundin von drei Männern gepopptIch wachte in meinem Zimmer auf. Neben mir lag meine Freundin, Philine. Sie schlief noch. Ich rieb mir den Schlaf aus den Augen und taumelte in die Küche, von wo aus ich stimmen gehört hatte. Als ich die Tür aufstieß, konnte ich drei fremde Männer zusammen mit meiner Mutter am Küchentisch sitzen sehen. Die Luft roch nach Alkohol. Sie spielten ein Kartenspiel und lachten fast ununterbrochen. Dass ich die Männer nicht kannte, wunderte mich nicht, seit meine Eltern geschieden leben, hatten sie fast ständig neue Bekanntschaften. Ich ging an den Kühlschrank, um mir etwas Kaltes zu trinken zu besorgen, und wollte gerade wieder die Küche verlassen, als mich einer der drei Männer ansprach. „Hey, setz dich dazu, deine Mutti verträgt sowieso nichts mehr, du bekommst ihren Platz.“ weiterlesen »

Eingetragen in: Gruppensex | Kommentare: 3 Kommentare

Nächste Seite »