Alexander saß mit seiner Lektüre in seinem Lieblingssessel, zwischendurch schaute er immer verstohlen zu Beatrice seiner Ehefrau hinüber, die es sich mit einem Rätsel bequem gemacht hatte. Er konnte es immer noch kaum fassen, was für ein Glückspilz er war. Diese Frau war nicht nur intelligent, sondern dazu auch noch wunderschön. Langsam legte er sein Buch zur Seite und trank einen Schluck aus seiner Tasse. Er lehnte sich zu Beatrice hinüber. Sie schaute ihn kurz aus dem Augenwinkel heraus an und schmunzelte. ”Aha, der Kater ist wieder auf Schmusekurs”, dachte sie.Sie überlegte, welches Wort sie gerade in die Kästchen eintragen sollte, als er sie ansprach:”Schatz?” Sie gab ein kurzes Brummen als Antwort von sich. Er versuchte es erneut, sie von ihrer Beschäftigung abzulenken. weiterlesen »

Eingetragen in: Fetisch | Kommentare: Keine Kommentare

Es passierte sechs Tage vor meinem 18. Geburtstag. Ich war bei meinem Kumpel, um zu trinken. Wir schauten fernseh und tranken Jack Cola und Kirschlikör. Mein Kumpel ist 23 Jahre und ich fand ihn schon immer verdammt geil sowie attraktiv.. Er wohnt nur ein paar Blocks um die Ecke. Ich musste am nächsten Tag in die Berufsschule, also wollte ich nicht so viel trinken. Aber er hat es geschafft, mich besoffen zu machen. Er machte den Fernseher langsam aus und legte sich zu mir. Fing an mich zu küssen und unter mein T-Shirt zu fassen. Ich erschrak aber fand es verdammt geil und lies ihn machen. Er sagte ich wär ne geile Schlampe. Eigentlich würde ich einem Mann eine kleben wenn er sagen würde ich wär eine Schlampe, aber es turnte mich so dermaßen an und so lies ich ihn weiter dreckig reden. weiterlesen »

Eingetragen in: Teens | Kommentare: 3 Kommentare

Heute erzähle ich euch von meinem geilsten Erlebnis: Ich suchte auf einem Fetischportal nach einem Meister. Ich bin nämlich ein devotes Luder. Nach langem Suchen wurde ich dann auch fündig. Master Hardcore nannte er sich. Wir machten ein Treffen für das nächste Wochenende aus. Ich war so aufgeregt, dass ich die ganze Nacht nicht schlafen konnte. Als es dann so weit war, zog ich mir morgens meine geilen Dessous an, dich ich von meinem Ex-Freund zu Weihnachten bekommen habe. Darin konnte man meine XXL-Titten gut sehen. Darüber zog ich einen Minirock und ein Top mit weitem Ausschnitt an. Bevor ich losging, betrachtete ich mich noch einmal im Spiegel. “Sexy!”, ging es mir durch den Kopf. Ich nahm meine Tasche und verließ das Haus. Am Bahnhof wollte Master Hardcore sich mit mir treffen. weiterlesen »

Eingetragen in: Fetisch | Kommentare: 8 Kommentare

Nächste Seite »