Mein geilstes Fetischsex ErlebnisHeute erzähle ich euch von meinem geilsten Erlebnis: Ich suchte auf einem Fetischportal nach einem Meister. Ich bin nämlich ein devotes Luder. Nach langem Suchen wurde ich dann auch fündig. Master Hardcore nannte er sich. Wir machten ein Treffen für das nächste Wochenende aus. Ich war so aufgeregt, dass ich die ganze Nacht nicht schlafen konnte. Als es dann so weit war, zog ich mir morgens meine geilen Dessous an, dich ich von meinem Ex-Freund zu Weihnachten bekommen habe. Darin konnte man meine XXL-Titten gut sehen. Darüber zog ich einen Minirock und ein Top mit weitem Ausschnitt an. Bevor ich losging, betrachtete ich mich noch einmal im Spiegel. “Sexy!”, ging es mir durch den Kopf. Ich nahm meine Tasche und verließ das Haus. Am Bahnhof wollte Master Hardcore sich mit mir treffen. weiterlesen »

Eingetragen in: Fetisch | Kommentare: 11 Kommentare

Arschfick mit meiner älteren FreundinIch bin seit 8 Monaten mit meiner Freundin Elisabeth zusammen. Sie ist eine hübsche, erotische 48 jährige Frau mit blonden Haaren und blauen Augen. Ihre Brüste sind der Wahnsinn. Selbst in ihrem beachtlichen Alter stehen sie wie eine Eins. Außerdem sind sie unglaublich groß. Ihre BH-Größe beträgt 75 D. Einfach wundervoll. Auch ihr Hinterteil ist nicht von schlechten Eltern. Zwar ist ihr Arsch nicht mehr der Straffste, aber dafür unglaublich schön weiblich und groß. Ihr Kleidungsstil ist immer recht feminin und edel gehalten. Im Büro trägt sie am liebsten schicke Kostüme und in ihrer Freizeit durfte es gerne mal ein schickes Kleid oder ein kurzer Seidenrock sein. Elisabeth weiß, wie sie ihren Prachtkörper in Szene setzte, weswegen ich oftmals anerkennende Worte oder Blicke von meinen Kumpels ernte. weiterlesen »

Eingetragen in: Analsex | Kommentare: Ein Kommentar

Der Fremde vor meiner HaustürIch heiße Elena, bin 51 Jahre alt und eigentlich für mein alter noch hübsch. Meine blonden Haare fallen locker auf meine Schultern herab. Es war ein Freitagabend und ich war gerade von der Arbeit nach Hause gekommen. Ich streifte meine Pumps von den Füssen und schmiss sie in die Ecke meiner Wohnung, da es ein anstrengender Arbeitstag gewesen war und darum wollte ich unbedingt ein Schaumbad nehmen. Also ließ ich mir Wasser ein und stieg in die Badewanne. Das warme Wasser löste all meine Muskeln und ich konnte komplett abschalten. Wie in Trance liefen meine Hände meinen Körper herunter. Als ich an meinen Schamlippen angekommen war, begann ich langsam meinen Kitzler zu streicheln. Eine Welle der Erregung durchfloss mich und ich wand mich unter den Gefühlen. weiterlesen »

Eingetragen in: Reife Frauen | Kommentare: 14 Kommentare

« Vorherige Seite - Nächste Seite »