Sohn einer Porno DarstellerinUm dieses Geschehen genau zu verstehen, muss ich noch schildern, was meine Vergangenheit ist. Ich bin ein junger Mann, 21 Jahre derzeitig, und bin alleine mit meiner Mutter aufgewachsen. Schon als ich jung war, und mich zum ersten Mal über meinen Vater informiert habe, erfuhr ich von ihr sofort, was passiert war. Meine Mutter war in ihren 30ern eine Pornodarstellerin. Sie hatte meistens einen Dreh pro Woche. Sie meinte, dass bei einem der letzten Drehtermine, Aufringen eines Kundenwunsches, kein Kondom benutzt werden sollte. So bin ich entstanden. Gegen die Pille hatte sie sich laut eigener Aussage gewehrt, und es war ein Kundenwunsch, dass der Mann in ihr Gesicht spritzte. Als ich das zu erst erfuhr, war ich etwa 6 Jahre alt, und mit den meisten begriffen konnte ich nichts anfangen. weiterlesen »

Eingetragen in: Inzest | Kommentare: Keine Kommentare

Die Stiefelsammlung meiner FrauEs war an einem Sonntagnachmittag, meine Frau und ich haben ein kleines Restaurant, sie macht das Service und ich bin für die Küche zuständig. Es waren noch einige Mittagsgäste im Haus als sie mich fragte ob ich Schlussdienst machen würde denn sie möchte ihre Friseurin abholen, da ihr Auto in der Werkstätte sei. Ich bejahte diese Frage, da Carmen nicht nur die Friseurin meiner Frau ist, sondern auch eine ihrer besten Freundinnen. Ich hatte gerade die letzten Gäste abkassiert als beide zur Tür herein kamen meine Frau ging voraus und lächelte verschmitzt, als Carmen um die Ecke bog, blieb ich momentan stehen und begutachtete sie von unten nach oben, sie trug einen langen Pullover, Leggins und dazu rattenscharfe schwarze Lackstiefel, die ihr knapp bis unters Knie reichten. weiterlesen »

Eingetragen in: Fetisch | Kommentare: 2 Kommentare

Sex im Pyjama mit einem MannEs war ein ganz normaler Feierabend allein in meiner kleinen Wohnung. Ich war wieder einmal allein und langweilte mich. Es war eigentlich alles, wie fast jeden Abend, wenn nur an diesem Abend nicht diese chronische Geilheit, dieses permanente Kribbeln in Bauch und Schritt wäre. Es war aber auch irgendwie kein Wunder, denn ich hatte seit Feierabend nur im Internet auf diversen Pornoseiten gesurft und nebenbei lief auf dem Fernseher sowieso eine DVD aus meiner mittlerweile recht umfangreichen Sammlung. Ich hatte bereits einmal genüsslich meinen Schwanz gewichst, die Aktionen im Film waren einfach zu erregend, um nicht hemmungslos an den eigenen Schwanz zu greifen. Vor allem die erste Szene des Porno Filmes schaue ich mir immer wieder liebend gerne an. weiterlesen »

Eingetragen in: Schwule | Kommentare: Ein Kommentar

Nächste Seite »