Flotter Dreier im BesprechungsraumSeit knapp einem Jahr bin ich verheiratet mit einem wunderbaren Ehemann, der alles für mich tun würde. Unser Sexualleben hat sich seit unserer kleinen Hochzeit eher verbessert als verschlechtert. Trotzdem haben wir nach diesem Jahr uns noch nicht für Kinder aussprechen können. Die Angst, dass der Sex sich verändern könnte, ließ mich mehr gegen Kinder entscheiden. Mein Mann weiß nach mehreren Jahren ausprobieren genau, was ich brauche und was ich will. Die Geschichte, welche ich euch erzählen möchte, passierte an einem Mittwoch. Mittwochs muss ich selbst nie arbeiten, da ich als ausgebildete Internistin vor der Hochzeit meine eigene Praxis aufgemacht habe. Mein Mann arbeitet als stellvertretender Chef im Onlinebereich einer großen IT-Firma in der nähe von Düsseldorf. weiterlesen »

Eingetragen in: Gruppensex | Kommentare: 2 Kommentare

Sex mit dem Nachbar auf der WaschmaschineEs war ein heißer Tag im Sommer, ich lag in meinem Liegestuhl auf der Dachterrasse und hätte wahrscheinlich den ganzen Tag noch dort verbringen können, wenn da nicht die Pflichten einer Hausfrau währen. Zwar hatte ich die Wohnung heute Morgen schon auf Vordermann gebracht, aber die Buntwäsche wartete noch darauf, aus der Waschmaschine genommen und aufgehangen zu werden. Ich blickte auf die Uhr und beschloss nachzusehen, ob die Waschmaschine mittlerweile fertig mit dem Waschgang war. Also ging ich durch den sehr ruhigen Flur unseres vier Familienhauses hinunter in den Keller. Hier war es sehr angenehm kühl. Leider stellte ich fest, dass ich den Weg hier runter zu früh angetreten hatte, denn die Wäsche befand sich noch im Schleudergang. weiterlesen »

Eingetragen in: Hetero | Kommentare: Ein Kommentar

Sex mit dem Onkel und CousinVor einigen Tagen stand wieder einmal ein Besuch bei Verwandten auf dem Plan. Regelmäßig besuchte ich meinen Onkel Ingo und seine Familie, zu der seine Frau Britta und Ihr gemeinsamer 19 jähriger Sohn Chris gehörten. Vor allem mit Britta verstand ich mich prima, auch wenn sie, genau wie Ingo bereits 52 und damit genau doppelt so alt, wie ich war. Aber trotzdem lagen wir auf einer Wellenlänge und so freute ich mich auch an diesem Tag, mit Ihr quatschen zu können. Als ich an der Türe ihres Einfamilienhauses klingelte, öffnete mir mein Onkel die Türe und freute sich mich zu sehen. Wir umarmten uns herzlich und gingen dann hinein ins Haus. Es roch bereits nach frischgebackenem Kuchen und Kaffee. Jedoch waren weder Chris noch Britta irgendwo zu sehen. weiterlesen »

Eingetragen in: Inzest | Kommentare: 3 Kommentare

Nächste Seite »