Studentin verführt ihren ProfessorSchon von Anfang an hatte ich ihn begehrt. Als er das erste Mal den Hörsaal betreten hatte, stieg Hitze in mir auf und ich wusste, er wäre der nächste, egal was es mich kosten würde. Langsam ging er zur Tafel, schrieb seinen Namen in großen Buchstaben daran und drehte sich wieder zu uns herum. Er war vielleicht Anfang 30. Sein Haar dunkelbraun, fast schwarz fiel ihm ins Gesicht, es entsprach dem typischen Surferlook. Seine Haut war gebräunt und seine Augen funkelten in einem hellen Blau. Er schritt durch den Raum, sagte es, woraufhin meine mitkommilitonen anfingen zu lachen, doch ich hatte ganz andere Dinge im Kopf. Wie sah er wohl unter seinem weißem Hemd und der schwarzen Anzughose aus? Eine unbekannte Stimme riss mich aus meinen Gedanken. „Und wie ist Ihr Name?“ weiterlesen »

Eingetragen in: Teenager | Kommentare: Keine Kommentare

Wahrheit oder PflichtNiemals hätte ich zu träumen gewagt, was ich am letzten Geburtstag meiner Frau erlebt habe. Es war ihr 30. Geburtstag. Ab dem Nachmittag war die ganze Familie und besten Freunde anwesend für den gemeinsamen Kaffee und Kuchen. Helmut mein bester Freund und seine Freundin haben mir den ganzen Mittag geholfen, die Familie und Freunde zu bedienen. Natürlich auch mit einem angemessenen Sektempfang im Anschluss. Es wurde durch Helmut und mich das Abendessen vorbereitet. Während unsere Frauen sich genüsslich am Sekt bedienten und sichtlich Spaß hatten. Wir haben uns wirklich Mühe mit dem Abendessen gegeben, um die Familie und Freunde zu verkosten. Und uns während des Abendessen eine wohlverdiente Flasche ANTINORI TIGNANELLO (sehr edler Rotwein) gegönnt. weiterlesen »

Eingetragen in: Gruppensex | Kommentare: 3 Kommentare

Die Stiefelsammlung meiner FrauEs war an einem Sonntagnachmittag, meine Frau und ich haben ein kleines Restaurant, sie macht das Service und ich bin für die Küche zuständig. Es waren noch einige Mittagsgäste im Haus als sie mich fragte ob ich Schlussdienst machen würde denn sie möchte ihre Friseurin abholen, da ihr Auto in der Werkstätte sei. Ich bejahte diese Frage, da Carmen nicht nur die Friseurin meiner Frau ist, sondern auch eine ihrer besten Freundinnen. Ich hatte gerade die letzten Gäste abkassiert als beide zur Tür herein kamen meine Frau ging voraus und lächelte verschmitzt, als Carmen um die Ecke bog, blieb ich momentan stehen und begutachtete sie von unten nach oben, sie trug einen langen Pullover, Leggins und dazu rattenscharfe schwarze Lackstiefel, die ihr knapp bis unters Knie reichten. weiterlesen »

Eingetragen in: Fetisch | Kommentare: 2 Kommentare

Nächste Seite »